Generation Global

Ein Crashkurs
4,10 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Suhrkamp
  • 25.04.2007
  • Buch
  • 267 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-518-45866-2
Für den Crashkurs Generation Global hat Ulrich Beck Beiträge internationaler Koryphäen aus den unterschiedlichsten Wissenschaften und dem Journalismus versammelt: Elisabeth Beck-Gernsheim, Seyla Benhabib, Barbara Ehrenreich, André Gorz, David Held, Mary Kaldor, Navid Kermani, Daniel Levy, Heribert Prantl, Roger Silverstone und Natan Sznaider. Der Tenor lautet: Wir müssen die Welt im Miteinander gestalten, im Gegeneinander wird sie zerstört. Das ist die Lage der Generation Global.

Inhalt
Ulrich Beck: Einleitung – David Held: Mythen der Globalisierung – Rogér Silverstone: Die Stimme des Hufschmieds – Zur Moralität der Massenmedien – Navid Kermani: Der neue Terrorismus: Dynamit des Geistes – Ulrich Beck: Leben in der Weltrisikogesellschaft – Mary Kaldor: Der »neue Krieg« im Irak – David Held: Globale Ungleichheiten – Heribert Prantl: Afrika? Haben wir nicht auf der Agenda – Ulrich Beck: Bevölkerungsentwicklung im kosmopolitischen Blick – Barbara Ehrenreich / Arlie Russell Hochschild: Die weibliche Seite der Globalisierung – Elisabeth Beck-Gernsheim: Türkische Bräute und andere Opfergeschichten – Seyla Benhabib: Zwielicht der Souveränität oder kosmopolitische Normen? – Daniel Levy / Natan Sznaider: Vom Holocaust zur kosmopolitischen Erinnerungskultur – André Gorz: Die entzauberte Arbeit – Navid Kermani: Europas Realisten – Ulrich Beck / Elisabeth Beck-Gernsheim: Generation Global 
Ulrich Beck ist einer der bedeutendsten Soziologen und Risikoforscher weltweit. Sein 1986 erstmals veröffentlichtes Buch Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne wurde zu einem Bestseller. Der darin geprägte Begriff der Risikogesellschaft machte ihn international und weit über akademische Kreise hinaus bekannt. Zwanzig Jahre später erneuerte und erweiterte er seine Zeitdiagnostik in dem Buch Weltrisikogesellschaft. Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit im Zeichen von Terrorismus, Klimakatastrophen und Finanzkrisen. Bis 2009 war Beck Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, derzeit lehrt er an der London School of Economics and Political Science. Nach der japanischen Reaktorkatastrophe im Frühjahr 2011 berief ihn die Bundesregierung in die »Ethikkommission für sichere Energieversorgung«.