Praktische Intersubjektivität

Die Entwicklung des Werkes von George Herbert Mead
14,40 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Suhrkamp
  • 24.02.1989
  • Buch
  • 296 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-518-28365-3
Hans Joas' Arbeit rekonstruiert das Meadsche Werk in seiner Entwicklung. Als zentral für die gesamte Interpretation erweist sich der Begriff »praktische Intersubjektivität«. Meads Begriff der Intersubjektivität wird am Modell gemeinsamen Handelns gewonnen, so daß Intersubjektivität nicht auf kontemplative oder bloß sprachliche Formen reduziert wird.

Hans Joas, geboren 1948, ist Ernst-Troeltsch-Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Professor für Soziologie an der Universität Chicago. Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Bielefelder Wissenschaftspreis, dem Hans-Kilian-Preis und zuletzt dem Max-Planck-Forschungspreis.