Musikalische Schriften IV

Moments musicaux, Impromptus
11,40 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Suhrkamp
  • 11.08.2010
  • Buch
  • 349 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-518-29317-1
Inhaltsverzeichnis

Moments musicaux - Neu gedruckte Aufsätze 1928-1962:
Vorrede / Spätstil Beethovens / Schubert / Huldigung an Zerlina / Bilderwelt des Freischütz / Hoffmanns Erzählungen in Offenbachs Motiven / Zur Partitur des >Parsifal< / Nachtmusik / Ravel / Neue Tempi / Über Jazz / Zur Physiognomik Kreneks / Mahagonny / Zilligs Verlaine-Lieder / Reaktion und Fortschritt / Schönbergs Bläserquintett / Verfremdetes Hauptwerk. Zur Missa Solemnis

Impromptus - Zweite Folge neu gedruckter musikalischer Aufsätze:
Vorwort / Anmerkungen zum deutschen Musikleben / Zu einer imaginären Auswahl von Liedern Gustav Mahlers / Der dialektische Komponist / Anton von Webern / Ad vocem Hindemith. Eine Dokumentation / Glosse über Sibelius / Schwierigkeiten (I. Beim Komponieren / II. In der Auffassung neuer Musik) / Musikalische Diebe, unmusikalische Richter / Kleine Häresie / Vierhändig, noch einmal / Metronomisierung / Nach Steuermanns Tod / Winfried Zillig. Möglichkeit und Wirklichkeit / Über einige Arbeiten Arnold Schönbergs

Editorische Nachbemerkung
Theodor W. Adorno wurde am 11. September 1903 in Frankfurt am Main geboren und starb am 06. August 1969 während eines Ferienaufenthalts in Visp/Wallis an den Folgen eines Herzinfarkts. Von 1921 bis 1923 studierte er in Frankfurt Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft und promovierte 1924 über Die Transzendenz des Dinglichen und Noematischen in Husserls Phänomenologie. Bereits während seiner Schulzeit schloss er Freundschaft mit Siegfried Kracauer und während seines Studiums mit Max Horkheimer und Walter Benjamin. Mit ihnen zählt Adorno zu den wichtigsten Vertretern der »Frankfurter Schule«, die aus dem Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt hervorging. Sämtliche Werke Adornos sind im Suhrkamp Verlag erschienen.