Vorkritische Schriften bis 1768/1

Werkausgabe in 12 Bänden I
22,70 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Suhrkamp
  • 15.07.1996
  • Buch
  • 528 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-518-27786-7
GEDANKEN VON DER WAHREN SCHÄTZUNG DER LEBENDIGEN KRÄFTE UND BEURTEILUNG DER BEWEISE DERER SICH HERR VON LEIBNIZ UND ANDERE MECHANIKER IN DIESER STREITSACHE BEDIENET HABEN, NEBST EINIGEN VORHERGEHENDEN BETRACHTUNGEN WELCHE DIE KRAFT DER KÖRPER ÜBERHAUPT BETREFFEN
Zueignung
Vorrede
Erstes Hauptstück, von der Kraft der Körper überhaupt. §§ 1-19
Zweites Hauptstück, Untersuchung der Lehr-Sätze der Leibnizischen Partei von den lebendigen Kräften. §§ 20-113
Zusätze und Erläuterungen, die einige Stücke dieses Kapitels betreffen: I. Erläuterung zum 25ten § / II. Zusätze zu den § 31, bis 36 / Gedanken über den Streit, zwischen der Frau Marquisin von Chastelet, und dem Herrn von Mairan, von den lebendigen Kräften / III. Zusätze zu den § 45, 46, 47 / IV. Erläuterung des 105ten §
Drittes Hauptstück, Welches eine neue Schätzung der lebendigen Kräfte, als das wahre Kräftenmaß der Natur darleget. §§ 114-163
ALLGEMEINE NATURGESCHICHTE UND THEORIE DES HIMMELS, ODER VERSUCH VON DER VERFASSUNG UND DEM MECHANISCHEN URSPRUNGE DES GANZEN WELTGEBÄUDES NACH NEWTONISCHEN GRUNDSÄTZEN ABGEHANDELT
Zueignung
Vorrede
Inhalt des ganzen Werks
Kurzer Abriß der nötigsten Grundbegriffe der Newtonischen Weltwissenschaft die zu dem Verstande des nachfolgenden erfordert werden
Erster Teil, Abriß einer systematischen Verfassung unter den Fixsternen, imgleichen von der Vielheit solcher Fixsternsystemen / Von der systematischen Verfassung unter den Fixsternen
Zweiter Teil, von dem ersten Zustande der Natur, der Bildung der Himmelskörper, den Ursachen ihrer Bewegung, und der systematischen Beziehung derselben, sowohl in dem Planetengebäude insonderheit, als auch in Ansehung der ganzen Schöpfung
1. Hauptstück, von dem Ursprünge des planetischen Weltbaues überhaupt, und den Ursachen ihrer Bewegungen / 2. Hauptstück, von der verschiedenen Dichtigkeit der Planeten, und dem Verhältnisse ihrer Massen / 3. Hauptstück, von der Exzentrizität der Planetenkreise, und dem Ursprünge der Kometen / 4. Hauptstück, von dem Ursprünge der Monde, und den Bewegungen der Planeten um ihre Achse / 5. Hauptstück, von dem Ursprünge des Ringes des Saturns, und Berechnung der täglichen Umdrehung dieses Planeten aus den Verhältnissen desselben / 6. Hauptstück, von dem Zodiakallichte / 7. Hauptstück, von der Schöpfung im ganzen Umfange ihrer Unendlichkeit, sowohl dem Räume, als der Zeit nach / Zugabe zum siebenten Hauptstücke. Allgemeine Theorie und Geschichte der Sonne überhaupt / 8. Hauptstück, Allgemeiner Beweis von der Richtigkeit einer mechanischen Lehrverfassung, der Einrichtung des Weltbaues überhaupt, insonderheit von der Gewißheit der gegenwärtigen
Dritter Teil, Welcher einen Versuch einer auf die Analogien der Natur gegründeten Vergleichung, zwischen den Einwohnern verschiedener Planeten, in sich enthält Anhang, von den Bewohnern der Gestirne
Beschluß
Anhang
Schlußanmerkungen aus Gensichens Auszug aus Kants Naturgeschichte und Theorie des Himmels
PRINCIPIORUM PRIMÜRUM COGNITIOMS METAPHYSICAE NOVA DILUCIDATIO / NEUE ERHELLUNG DER ERSTEN GRUNDSÄTZE METAPHYSISCHER ERKENNTNIS
Ratio instituti • Plan des Vorhabens
Sectio I. De principio contradictionis • Erster Abschnitt. Vom Satz des Widerspruchs
Monitum • Vorerinnerung / Prop. I. • Erster Satz / Prop. II. • Zweiter Satz / Prop. III. • Dritter Satz
Sectio II. De principio rationis determinantis, vulgo sufficientis • Zweiter Abschnitt. Vom Satz des bestimmenden, gemeinhin zureichend genannten Grundes
Prop. IV. • Vierter Satz / Prop V. • Fünfter Satz / Prop. VI. • Sechster Satz / Prop. VII. • Siebenter Satz / Prop. VIII. • Achter Satz / Prop. IX. • Neunter Satz / Prop. X • Zehnter Satz / Prop. XI. • ElfterSatz
Sectio III. Bina principia cognitionis metaphysicae, consectario-runi feracissima, aperiens, e principio rationis determinantis fluen-tia • Dritter Abschnitt. Zwei Grundsätze der metaphysischen Erkenntnis werden dargelegt, die sehr fruchtbar an Folgen sind und aus dem Satz des bestimmenden Grundes fließen
I. Principium successionis. Prop. XII. • I. Satz der Aufeinanderfolge. Zwölfter Satz / II. Principium coexsistentiae. Prop. XIII. • II. Satz des Zugleichseins. Dreizehnter Satz