Rasse, Blut und Gene

Geschichte der Eugenik und Rassenhygiene in Deutschland
28,80 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Suhrkamp
  • 27.07.1992
  • Buch
  • 746 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-518-28622-7
Thema dieser Studie ist die Geschichte der wissenschaftlichen Strategien der Menschenzüchtung und ihrer politischen Indienstnahme. Im Zentrum der Analyse steht die sogenannte Eugenik, die »Wissenschaft vom guten Erbe«, die in Deutschland vorwiegend als »Rassehygiene« bezeichnet wurde und die die Vorläuferin der modernen Humangenetik war. Die Geschichte der Rassenhygiene/Eugenik in Deutschland ist ein Ausschnitt aus dem umfassenden Rationalisierungsprozeß, der den zentralen Bereich menschlicher Gesellschaft, nämlich die Fortpflanzung und die sie orientierenden Werte und Institutionen, betrifft. Sie ist überdies die Geschichte der Genese der dafür verantwortlichen Wissenschaften und deren Entwicklungen von utopischen Sozialtechnologien zu durchschlagskräftigen medizinischen Techniken. Und sie ist schließlich die Geschichte der Verquickung von wissenschaftlicher Entwicklung, politischen Ideologien und gesellschaftlichen Werten.