Let's keep it

Österreichs Haltung zur Restitution
14,99 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Hoanzl
  • 25.01.2019
  • DVD
  • Jewelcase
  • ISBN: 900-6-47203495-7

EIN DOKUMENTARFILM VON BURGL CZEITSCHNER

LET’S KEEP IT ist ein Dokumentarfilm über die nach wie vor problematische Haltung der Republik Österreich zur Restitutionvon Liegenschaften, die von den Nazis gestohlen wurden und nach 1945 - aus welchen Gründen immer - in das Eigentum Österreichs übergingen. Der Film ist auch eine Verbeugung der Regisseurin vor den Opfern des dunkelsten Kapitels Österreichs der jüngeren Geschichte. Eines Kapitels, das bis zu einem gewissen Grad verlängert erscheint, wenn es um die Restitution „arisierter“ Liegenschaften an die Nachkommen der Holocaust-Opfer geht.

"Raubgut im Griff der Republik" DIE PRESSE

"Ein überraschender, ein wichtiger Film! Als kritisches Korrektiv ist Czeitschners Film von höchster Aktualität." FALTER

"„Let‘s Keep It“ ist eine Studie bequem verdrängter Vergangenheit, nebenbei auch eine Nahaufnahme der dunklen Seiten der österreichischen Psyche." PROFIL

PRODUZENTIN Burgl Czeitschner Filmproduktion DREHBUCH + REGIE Burgl Czeitschner KAMERA Jonathan Andel, Susanne Riegler, Marco Zimprich aac PRODUCER Alexandra Czernin-Morzin TON Claus Pitsch, Katharina Rohrer SCHNITT, BILDBEARBEITUNG UND FARBKORREKTUR Ulrich Grimm av design TONSCHNITT UND TONMISCHUNG Emanuel Friedrich av design POSTPRODUKTION av design TONSTUDIO Blautöne ÜBERSETZUNG Gülçin Koerpe, Mary Stegmüller SPRECHER*IN Burgl Czeitschner, Fritz von Friedl (c) Burgl Czeitschner Filmproduktion 2018 www.letskeepit.at

Spieldauer: 100 Minuten

Sprache: Deutsch

Bildformat: 16:9

Ton: Dolby Digital 2.0