Der König der Vagabunden

Gregor Gog und seine Bruderschaft
25,70 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: avant-verlag
  • 01.10.2019
  • Buch
  • 160 Seiten
  • gebunden
  • ISBN: 978-3-96445015-9

Stuttgart, Pfingsten 1929: Die Polizei errichtet Straßensperren, in der Stadt sind die Vorhängeschlösser ausverkauft.

Gregor Gog (1891–1945), landesweit berühmt als der »König der Vagabunden«, trommelt die Tippelbrüder und -schwestern zum Internationalen Vagabundenkongress zusammen und ruft den »lebenslangen Generalstreik« aus. Zwei Jahre zuvor gründete der ehemalige Matrose Gog die »Bruderschaft der Vagabunden«, um Obdachlosen zu helfen und sie politisch zu organisieren. Im gleichen Jahr veröffentlichte Gog mit „Der Kunde“ die erste Straßenzeitung Europas.

Zeitlebens kämpfte Gog gegen Ausbeutung, Faschismus und Rassismus. „Der König der Vagabunden" schildert das abenteuerliche und entbehrungsreiche Leben der Vagabunden in den 1920er Jahren und enthält viele O-Töne aus jener Zeit.

Ein Comic über Armut und Hoffnung, Freundschaft und Protest – und ein vergessenes Kapitel der Weimarer Republik.

„Wo der Bürger aufhört, beginnt das Paradies!“ Gregor Gog

Beatrice Davies, geb. 1990 in Italien, lebt seit dem Jahr 2012 in Berlin und arbeitet als freie Illustratorin und Comiczeichnerin für Zeitschriften und Zines. Monatliche Comics erscheinen auf ihrem Blog “Samurai’s Visual Journal“.
Nach erhalt eines Stipendiums, fängt sie in 2010 ihre künstlerische Ausbildung an der School of Visual Arts of New York an. Nach mehreren Aufenthalten in Kolumbien und Italien, zieht sie mit Mann und Kind nach Berlin. Im Jahr 2015 fängt sie ein Studium der Visuellen Kommunikation an der KHB Weißensee in Berlin an. 2016 Erhält sie den Förderpreis der Comic Invasion Berlin und das Mart Stam Stipendium. 2018 wird sie von der Studienstiftung des Deutschen Volkes angenommen. Momentan arbeitet sie dem Author Patrick Spät an ihrer ersten Graphic Novel "Der König der Vagabunden", die als Finalist für den Comicpreis der Berthold Leibinger Stiftung 2019 bezeichnet wurde.

Patrick Spät lebt als freier Autor, Lektor und Journalist in Berlin. Geboren wurde er 1982 in Mannheim, er studierte Philosophie, Soziologie und Literaturgeschichte in Mannheim, Leipzig und Freiburg. 2010 wurde er in Philosophie promoviert. Er beschäftigt sich aus philosophischer Sicht mit vielseitigen Fragen, wie beispielsweise dem Zusammenhangs von menschlichen Geist und Körper, mit der Zukunft der Arbeit und Kapitalismuskritik. Seine Artikel erscheinen u.a. in der ZEIT Online, SPIEGEL Onlineund Telepolis. Im Herbst erscheint bei avant die Graphic Novel Der König der Vagabunden, eine Zusammenarbeit mit Beatrice Davies, für die er das Szenario erarbeitet hat.